1. Optimiert für die Visualisierung des Vorderauges

Die Qualität und das Design des Tango™ Lasers wurde für Anwendungen im vorderen Augenabschnitt optimiert – für SLT- und YAG-Behandlungen. Mit konvergenten Galileischen-Optiken in einem Winkel von 16° angeordnet ist natürliches, stereoskopisches Sehen mit mit einer geringen Fokustiefe vereint.

Die Kombination von hochwertigem Kronglass und mehrschichtiger Antireflektionsglasuren auf allen optischen Komponenten maximiert die Lichttransmission und minimiert gleichzeitig die Lichtstreuung, um somit bessere optische Leistung zu erzielen. Filtertechnologien der nächsten Generation bieten zusätzlich beste Farbbalance.

2. IOL-schonende Photodisruption

Der Tango™ erlaubt Ihnen im YAG-Modus Gewebe effektiv mit weniger Pulsen und mit weniger kumulativer Energie zu schneiden und reduziert damit deutlich das Risiko für Kavitationen (IOL-pitting). Das Ultra-Gauß Laserstrahlprofil des Tango™ fokussiert mehr Energie im Zentrum des Laserstrahls, um eine höhere Energiedichte zu liefern und ermöglicht dadurch den optischen Durchbruch bei etwa 1.8 mJ (gemessen in Luft). Verglichen mit anderen YAG-Lasern, welche dafür oft 3 bis 4mJ benötigen unter optimalen Bedingungen.

Kapsulotomie bei altersweitsichtigen IOLs


Eine präzise Kapsulotomie ist essentiell bei IOLs, die Weitsichtigkeit korrigieren durch Einsatz in der Kapsel in der hinteren Augenkammer. Gute IOL-Zentrierung ausgerichtet an der Pupille optimiert die Leistung der Linse. Dezentrierung kann Schimmer und schlechte Sicht zur Folge haben. Das Ziel ist eine perfekt zentrierte, präzise Kapsulotomie, die den Druck der Kapsel und die Position der IOL in der visuellen Achse nicht beeinflusst. Die Präzision der Energie-Einbringung und der niedrige Energie-Schwellenwert für den optischen Durchbruch des Tango™ sorgen für eine genau definierte Kapsulotomie-Öffnung, ohne Schäden an der Linse zu verursachen – selbst wenn die Membran designbedingt direkt an der Linse anliegt.

Iridotomien bei phakischen IOLs


Refraktive IOLs, die Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit korrigieren (auch phakische IOLs genannt) können vor der Iris oder zwischen der Iris und der natürlichen Linse platziert werden. Damit die IOL die Pupille nicht blockiert, brauchen diese Linsen periphere Iridotomien vor der Operation. Die Iridotomie-Öffnung muss groß genug sein, um einen ausgewogenen Abfluss zu garantieren, jedoch auch klein genug, damit kein Licht zur Pupille transmittiert wird, was Doppelsicht zur Folge haben kann. Der Tango™ ermöglicht Ihnen eine präzise Größe der Iridotomie-Öffnung zu schaffen, oft mit einem einzigen Schuss und mit weniger Energie als andere YAG-Laser.

3. Zuverlässig bessere Leistung

Im YAG-Modus wurde der Tango™ Langzeittests unterworfen und ist in der Lage mehr als 400.000 Laserpulse unter verschiedensten Behandlungsbedingungen zu liefern.

Ein Güteschalter (auch: Q-Switch) ist eine optische Komponente zur Steuerung der Energie, um kurze Pulse mit hoher Energie zu erzeugen. Der Q-Switch des Tango™ wurde aus sehr stabilen, homogenen Materialien hergestellt, die eine ähnliche Ausdehnung aufweisen. Im Gegensatz zu organischen Polymermaterialien, die inkonsistente Behandlungsleistungen aufgrund von Materialwölbung oder Abnutzung erbringen können, sind die Materialien des Tango™ Güteschalters wärmeangepasst, um eine zuverlässige, robuste Leistung unter verschiedenen Operationsbedingungen zu gewährleisten. Die maßgefertigte YAG-Energiezufuhr verfügt zusätzlich über einen Mikro-Controller und einen Algorithmus zur Energiekompensation, um bessere Puls-für-Puls Konsistenz zu bieten.

4. Schnellere Behandlungen

Mit der industrieweit schnellsten Pulswiederholdauer von 3 Pulsen pro Sekunde erspart der Tango™ Ihnen viel Zeit und erlaubt Ihnen, schnell und höchst akkurat zu behandeln. Andere SLT-/ YAG-Laser können mit durchschnittlich 2.5 Hz im SLT-Modus und 2 Hz im YAG-Modus nicht mithalten. Die patentierte, von Ellex entwickelte Laserquelle des Tango™ erleichtert Wärmetransfer und Kühlung und ermöglicht so eine schnelle, effiziente Operation. Die Pulskondensatoren laden sich außerdem zwischen den Schüssen schnell neu auf ohne das Risiko einer Überhitzung, was eine ununterbrochene Operation sicherstellt.

Video mit freundlicher Genehmigugn von Prof. Philippe Denis, Universitätskrankenhaus von Lyon, Frankreich.

Besuchen Sie die SLT Videothek für mehr klinisches Videomaterial und sehen Sie Interviews mit den industrieweit führenden SLT-Experten.

5. Extreme Präzision

Präzise SLT-Behandlung

Die Systemelektronik, der Energiedämpfer und Energiemonitor des Tango™ Lasers sind für optimale Positionsauflösung konfiguriert. Die automatische Kalibrierung, kombiniert mit Testschuss-Sequenzen, misst die Energiewerte des Systems, um stets die Energieleistung anzupassen. Das Ergebnis: Präzise Einstellung der Parameter bei 0.1 mJ Differenz zur Gewährleistung präziser Behandlungsergebnisse. Kombiniert mit überlegener Energiekontrolle ermöglicht der Laser eine hochpräzise SLT-Behandlung. Alle SLT-Behandlungseinstellungen entsprechen den industriespzifischen Vorgaben, um viele Behnadlungsoptionen und effektive Patientenergebnisse zu garantieren.

Präzise YAG-Behandlung

Ein akkurates Fokussieren auf die Kapsel (am vorderen oder hinteren Auge) ist essenziell für die Verbeugung von Kavitationen bei intraokularen Linsen (IOL). Mit einer Toleranz von ± 8 μm, macht es das präzise Zweipunkt-Zielstrahlsystem des Tango™ Lasers einfach, den optischen Durchbruch genau zu positionieren – dort wo Sie es wollen.

Mit dem Zwei-Punkt Fokussystem konvergieren die zwei Zielstrahlen auf der Fokusebene. Dieses einfache, aber hochpräzise Zielsystem ist die akkurateste Kennzeichnung, wenn Laser und Spaltlampe im richtigen Fokus sind. Dieses System ermöglicht eine Teilung der beiden Zielstrahlen (was für Unschärfe steht) selbst bei kleinsten Bewegungen der Spaltlampe oder des Patienten.

Zum Vergleich: Vier-Punkt und andere Fokussysteme erfordern einen deutlichen Positionswechsel der Spaltlampe, bevor eine Trennung der Zielstrahlen erkennbar wird.

6. Präzise Positionierung des optischen Durchbruchs

Für eine präzise Behandlung und um das Risiko von Nebenwirkungen wie Kavitationen (Pits) zu minimieren, verfügt der Tango über einen stufenlos einstellbare hintere Ausgleichsteuerung von null bis 500 Mikrometer. Das ermöglicht eine präzise Positionierung des Plasmaballs. Da der Plasmaball Schockwellen generiert, die sich zurück zur Quelle des Lasers bewegen (also zum Anwender), ist die ideal Platzierung des Plasmaball leicht am hinteren Ausgleich vom dem zu behandenlden Gewebe.

7. Optimieren Sie Ihre Arbeitsabläufe

Das Ellex Design integriert den Laser in die Spaltlampe, um die Ergonomie, die Effizienz und die Zuverlässigkeit des Systems zu optimieren. Das kompakte Design des Tango™ Lasers lässt Ihnen mehr Raum zum Arbeiten und ist gleichzeitig sehr praktisch für den einfachen Zugang zu den Laserkontrollen und zum Patienten, um die Kontaktlinse zu positionieren. Dieses Design minimiert Systemausfälle, da es keinerlei externe Kabel oder Glasfaserstränge gibt, die beschädigt werden könnten und folglich neu kalibriert und ausgerichtet werden müssten. Einfach zielen, schießen und feuern.

8. Flexibilität auf Knopfdruck

Um Behandlungen so effizient wie möglich zu machen, enthält der Tango™ Laser eine duale Laserquelle, die Ihnen per Knopfdruck einen sofortigen Wechsel zwischen SLT- und YAG-Modus ermöglicht. Anders als andere SLT-/ YAG-Laser, die mit Laserquellen von Drittanbietern ausgestattet sind, ist der Tango™ mit der von Ellex entwickelten, patientierten dualen Laserquelle ausgestattet. Dies stellt nicht nur die Integrität des Systems und der Leistung sicher, sondern erlaubt uns auch, einen unübertroffenen Kundendienst zu bieten. Andere SLT-/ YAG-Laser sind gezeichnet von lauten, unzuverlässigen Operationen und zeitintensiver Anwendung.

Tango™ im SLT-Modus

Der Tango™ bietet ein Höchstmaß an Präzision, bei der die Einstellung der Parameter auf 0.1 mJ Differenz angepasst werden können. Kombiniert mit überlegener Energiekontrolle ermöglicht der Laser eine hochpräzise SLT-Behandlung. Alle SLT-Behandlungseinstellungen entsprechen den industriespzifischen Vorgaben, um viele Behnadlungsoptionen und effektive Patientenergebnisse zu garantieren.

Die Behandlung erfolgt im Ein-Puls-Modus mit aufeinander folgenden jedoch nicht überlagerten Punkten, die über der inneren Hälfte des Trabekelwerks platziert werden. Um das optimale Energielevel für jeden Patienten zu bestimmen, wird das Energielevel schrittweise erhöht bis der Schwellenwert erreicht ist, bei dem beobachtet werden kann, wie sich Mini-Bläschen auflösen oder weniger Bläschen bilden.

Tango™ im YAG-Modus

Der Tango™ erlaubt Ihnen im YAG-Modus Gewebe effektiv mit weniger Pulsen und mit weniger kumulativer Energie zu schneiden und reduziert damit deutlich das Risiko für Kavitationen (IOL-pitting). Das Ultra-Gauß Laserstrahlprofil des Tango™ fokussiert mehr Energie im Zentrum des Laserstrahls, um eine höhere Energiedichte zu liefern und ermöglicht dadurch den optischen Durchbruch bei etwa 1.8mJ (gemessen in Luft). Verglichen mit anderen YAG-Lasern, welche dafür oft 3 bis 4mJ benötigen unter optimalen Bedingungen.

Der optische Durchbruch kann nur bei niedrigen Energiewerten erreicht werden durch eine individuell entworfene Laserquelle, die für die Erzeugung eines Ultra-Gauß-Profils optimiert ist.

Ein schneller Pulsanstieg ist ein weiterer wichtiger Faktor. Durch einen schnellen Pulsanstieg kann mit der gelieferten Energie der optische Durchbruch schneller erreicht werden. Dabei formt sich eine kleine, feste Plasmakugel mit einer geringeren Schockwelle und geringerem Risiko von Schäden am angrenzenden Gewebe.

Zusammen tragen ein Ultra-Gauß-Puls und ein schneller Pulsanstieg zur Plasmaformierung und Gewebeeinschnitt auf niedrigen Energienleveln, mit weniger Schüssen und weniger kumulativer Energie bei. Das ist sicherer und ermöglicht eine präzisere Behandlung.

9. Eine weite Sicht

Okulare mit großem Durchmesser bieten eine weite Sicht auf die betroffene Stelle.

10. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse

Der Tango™ Laser kann mit dem Total Solution™ Tisch kombiniert werden, um in Augenarztpraxen, ambulanten Chirurgiezentren und Krankenhauskliniken den jeweiligen Bedürfnissen zu entsprechen.

Rollstuhlgerecht, mobil

Vorteile des Rollstuhlzugangs kombiniert mit erleichtertem Transport.