Die Firma Ellex gehört zu den Pionieren im Bereich von Lasern, die speziell für die Behandlung von Floatern konzipiert wurden. Unsere Reflex Technologie™ ermöglicht eine höchst genaue Fokussierung und bietet eine sichere und effektive Möglichkeit, mit dem Einsatz eines Lasers Sehstörungen zu reduzieren oder zu beseitigen, die von den Symptomen eines Floaters hervorgerufen werden.

Germany

Über die Reflex Technologie

Die Schutzmarke Reflex Technologie™ von Ellex beinhaltet die so genannte True Coaxial Illumination™ (echte koaxiale Beleuchtung), einen axialen und außeraxialen Modus, einen präzisen grünen Zielstrahl und ein ausgereiftes Energiestrahlprofil – alles in einem integrierten Spaltlampendesign, die ihre Visierlinie, die Zielbeleuchtung und den Behandlungsstrahl in eine gemeinsame optische Linie umwandelt und fokussiert. Dies minimiert das Risiko für Fehler bei der Fokussierung und der Verletzung der Augenlinse und der Netzhaut – und bietet ein sicheres und höchst effektives Instrument für die Behandlung von Glaskörpertrübungen.

Besser sehen, besser behandeln

Mit der Reflex Technologie™ von Ellex war die Darstellung von Floatern und Trübungen sowie ihre Lokalisierung im Bezug zur Linse und Netzhaut nie einfacher.

Behandeln Sie mit noch größerer Genauigkeit

Die Reflex Technologie™ ermöglicht es dem Benutzer mühelos, zwischen axialer und außeraxialer Sicht zu wechseln und bietet ein größtmögliches Maß an Darstellungsgenauigkeit und Beleuchtung im vorderen und hinteren Bereich, alles von einer Plattform aus.

Niedrigenergiebehandlungen

Die Reflex Technologie™ bietet eine höhere Energiedichte und eine präziser steuerbare Plasmabildung – mit dem Endergebnis, dass weniger Pulse bei der Behandlung benötigt werden und mit geringerem Einsatz an kumulativer Energie.

KEINE VERFEHLUNGEN, KÜRZERE BEHANDLUNGSZEITEN

Eine der Herausforderungen bei der LFT-Behandlung ist, dass die hohe Anzahl der erforderlichen Pulse dazu führen kann, dass der Laserhohlraum überhitzt. Die Reflex Technologie™ setzt hier auf die einzigartige Methode der aktiven Kühlung, welche die Luft im Laserhohlraum zirkulieren lässt, um eine konstante Kühlung zu gewährleisten und damit sicherzustellen, dass der Laser ohne Unterbrechungen arbeiten kann.

VERHINDERUNG VON FLOATERN IN DER HINTERKAPSEL

Die Vorzüge einer echten koaxialen Beleuchtung gehen über eine sichere Behandlung der Floater hinaus, und helfen tatsächlich die weit verbreiteten Beschwerden einer plötzlichen Bildung von Floatern nach einer Kapsulotomiebehandlung zu verhindern.

Durch die koaxiale (axiale) und außeraxiale Beleuchtung, ermöglicht die Reflex Technologie™ eine klare Darstellung des inneren Auges von der Hornhaut bis hin zur Netzhaut, und dies bietet den so notwendigen zusammenhängenden Raum, der für Verfahren wie die Vitreolyse notwendig ist.

Paul I. Singh, MD (USA)

Bei der Behandlung von Floatern ist das Vorhandensein eines präzisen zusammenhängenden Raums enorm wichtig. Um dies zu erreichen, ist eine Beleuchtung sowohl der Achse als auch der Bereiche außerhalb der Achse erforderlich. Dies stellt sicher, dass wenn ein Chirurg in ein Auge schaut, er oder sie mit Sicherheit sagen kann, wo sich die Augenlinse, der Floater und die Netzhaut befinden und wie sie zum Floater und zueinander liegen.

Paul I. Singh, MD (USA)

AXIAL

  • Gibt Ihnen eine vergrößerte Darstellung des mittleren und hinteren Glaskörpers
  • Ermöglicht die Erfassung eines zusammenhängenden Raums
  • Ein Rot-Reflex gibt einen Kontrast für bestimmte Floater
  • Ermöglicht die Erfassung von Floatern im vorderen Raum

AUßERAXIAL - OFF AXIS

  • Nützlich zur Darstellung von Floatern im vorderen Glaskörperbereich
  • Ausschaltung des Rot-Reflexes ermöglicht, dass die Floater "weiß" erscheinen
  • Hilft dabei, die Hinterkapsel zu identifizieren
  • Verringert in manchen Situationen, dass das Licht blendet

KOAXIALE BELEUCHTUNG UNTER EINSATZ DES ULTRA Q REFLEX

LASER-FLOATER-BEHANDLUNG:
AXIAL UND AUßERAXIAL

LASER-FLOATER-BEHANDLUNG: DURCH EINE MULTIFOKALE LINSE

VERHINDERUNG VON FLOATERN DURCH TCI, DIE INFOLGE EINER KAPSULOTOMIE ENTSTEHEN

"Ich bin immer darüber erstaunt, mit wie vielen Symptomen Patienten, die unter Floatern leiden, zu kämpfen haben. Ich habe sie in der Vergangenheit immer ignoriert und für mich war es erstaunlich zu beobachten, wie sehr beeinträchtigend und einschränkend sie für manchen Patienten sein können."

Ivan Mac, MD, MBA (USA)

Drei Jahre an Erfahrung mit der Reflex Technologie™ haben mir gezeigt, wie eine einstellbare Beleuchtung – die True Coaxial Illumination - auf die visuelle Wahrnehmung eines Chirurgs individuell abgestimmt werden kann. Weil die Beleuchtungsebene der Reflex Technologie™ verstellbar ist, ist es möglich, die koaxiale Beleuchtungsintensität genau festzulegen.

Paul I. Singh, MD (USA)

In vielen Fällen können wir die Schatten sehen, die von einem Floater erzeugt werden, was glaube ich, wichtig ist. Indem wir Patienten verdeutlichen, dass sie ein Problem haben, stärkt dies ihr Verständnis und den Wunsch nach einer Behandlung."

Karl G. Stonecipher, MD (USA)

Reflex Technologie im Vergleich zur konventionellen YAG-Laser-Technologie

Traditionelle YAG-Laser haben größere Mengen und weniger-steuerbares Plasma bei geringerer gleichbleibender Leistung und sind eigentlich nur für die Behandlung der Kapsulotomie und Iridotomie konzipiert. Weil es beim Einsatz dieser Systeme schwer sein kann, sich auf die kleinen Strukturen zu fokussieren- wie z.B. auf die Glaskörperstränge- kann es zu einer kollateralen Schädigung des okularen Gewebes kommen.

KONVENTIONELLE YAG LASER

  • Mangelnde Visualisierung im hinteren Bereich
  • Unwirksamer Energiestrahl: Einwirkung von kumulativer Energie auf den Patienten
  • Dia Anzahl der Lasershots ist nicht ausreichend: Da während einer LFT-Behandlung eine hohe Anzahl von Shots notwendig ist, z. B. 300, erfordert dies ein ausgereiftes Laserkühlungssystem, über das die konventionellen YAG-Laser nicht verfügen.

REFLEX TECHNOLOGY

  • Das Ultra Gauß'sche Strahlenprofil ermöglicht einen nicht-linearen Energieanstieg mit einer nur minimalen Schädigung des umliegenden Gewebes.
  • Streng kontrollierbares Plasma
  • Weniger kumulative Energie, die auf den Patienten einwirkt
  • Die so genannte „True Coaxial Illumination" ermöglicht eine Visualisierung jenseits der Hinterkapsel
  • Möglichkeit der Einstellung einer „axialen" und „außeraxialen" Darstellung: Nützlich für die Darstellung von Floatern im vorderen und hinteren Bereich des Glaskörpers
  • Aktives Kühlungssystem für den Laserhohlraum
TCI ist t das Herz und die Seele des Lasers. Dies macht den Unterschied zu anderen Systemen und ermöglicht uns, die YAG Vitreolyse mit gutem Gewissen durchzuführen.

Paul I. Singh, MD (USA)

Jahrelang habe ich es abgetan, wenn Patienten mit Floatern zu mir kamen, wie Dr. Shah beschrieb. Als ich mir dann aber ihre Symptome genauer anhörte, habe ich erst erkannt, dass sie ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Daher habe ich mich dazu entschlossen, die Vitreolyse auszuprobieren.

Michael Tibbetts, MD (USA)

Die moderne Laser-Floater-Behandlung ist ein anderes Verfahren. Es ist nicht das Verfahren, was in der Vergangheit eingesetzt wurde. Frühere Behandlungsversuche waren nicht immer erfolgreich, weil die Technologie noch nicht optimal auf das Verfahren abgestimmt war.

Karl Brasse, MD, MRCOphth (Deutschland)

Verbesserung der Lebensqualität der Patienten

Während Floater oftmals einfach nicht als verbreitetes Symptom einer Glaskörperdegeneration wahrgenommen werden, ist hingegen die Beeinträchtigung, unter der die Patienten leiden so groß, dass eine Behandlung gerechtfertigt ist. In einer Studie mit mehr als 300 ambulanten Patienten, wurde belegt, dass Floater die gleiche Beeinträchtigung der Lebensqualität haben wie eine altersbedingte Degeneration der Makula. *

Eine Laser-Floater-Behandlung kann die alltägliche visuelle Wahrnehmung des Patienten verbessern und ihm die so sehr notwendige Befreiung von Floatern ermöglichen. Diese Techniken schließen die Lücken für Patienten, deren Symptome und Risikoprofile nicht für eine Vitrektomiebehandlung geeignet sind. Eine Laser-Floater-Behandlung kann auch die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs aufschieben oder sogar vermeiden.

*(Wagle AM, Lim WY, Yap TP, et al. Utility values associated with vitreous floaters (übersetzt: Nutzungswerte in Zusammenhang mit Glaskörpertrübungen (Floatern). Am J Ophthalmol. 2011;152(1):60-65.)

Erfahrungsberichte von Ärzten: LFT MIT PAUL I. SINGH, MD (USA)

Erfahrungsberichte von Ärzten: LFT MIT KARL G. STONECIPHER, MD (USA)

Erfahrungsberichte von Patienten: Laser-Floater-Behandlung
(Paddock Lake, Wisconsin)

Erfahrungsberichte von Patienten: Laser-Floater-Behandlung
(Chicago, Illinois)

Die Firma Ellex ist der Herstellter der Reflex Technologie, welche für die Behandlung von Patienten mit Floatersymptomen eingesetzt wird. Sie ist zugelassen für die Behandlung einer posterioren Membranektomie (einschl. Nd:YAG Laser Vitreolyse/Laser Floater Behandlung), wobei diese Technologie das Potential besitzt, die visuelle Funktionalität der Wahrnehmung des Patienten zu verbessern. Ellex übernimmt keine Verantwortung für die Nutzung ihrer Technologie, die über die angegebenen Nutzungsbereiche hinausgeht. Die hierin gemachten schriftlichen Darstellungen können auch Ansichten oder Empfehlungen von Drittparteien enthalten und spiegeln nicht zwingend die Ansichten der Firma Ellex Medical Pty Ltd wider.

Ultra Q Reflex™ verfügt über ein CE-Zeichen (Conformité Européenne) und eine Marktzulassung der US Food and Drug Administration (FDA) (510k) für die Behandlung einer posterioren Membranektomie (einschl. Nd:YAG Laser Vitreolyse/Laser- Floater -Behandlung), Kapsulotomie und Laser Iridotomie.

Tango Reflex™ verfügt über ein CE -Zeichen (Conformité Européenne) und eine Marktzulassung der US Food and Drug Administration (FDA) (510k) für die Behandlung einer posterioren Membranektomie (einschl. Nd:YAG Laser Vitreolyse/Laser Floater Behandlung), Kapsulotomie und Laser Iridotomie.